Berlin, Deutscher Ethikrat, Sachverständigenanhörung zum Thema " Zwang in der Psychiatrie"

Donnerstag, 23. Februar 2017

 

- Teilnahme: Brigitte Bührlen

- Programm

- Kommentar:
Der Deutsche Ethikrat war bemüht, sich auf dem Boden der Schilderungen und Stellungnahmen von eingeladenen Experten aus dem stationären und ambulanten Bereich ein Bild zu machen von der Realsituation im Pflegealltag.
Die Stellungnahmen der Experten waren realitätsbasiert und eine gute Grundlage sich ein Bild von der Alltagssituation und -problematik im stationären und ambulanten Bereich zu machen.
An Erkenntnis mangelte es am Ende der Anhörung nicht, eine gewisse Ratlosigkeit aber blieb zurück: Ist die Anwendung von Zwang ein Ausdruck von Hilflosigkeit oder gibt ist in Einzelfällen eine  Rechtfertigung für Zwangsanwendung?