München, Friedrich Ebert Stiftung:Digital Health, wie profitieren Patienten und Gesundheitssystem?"

Dienstag, 7. November 2017

 

- Teilnahme: Brigitte Bührlen

- Programm

- Kommentar:
Wie wichtig es ist Bescheid zu wissen über neue Entwicklungen hat dieser Abend gezeigt: Die Zukunft hat schon längst begonnen!
Es ist eine Zukunft, die von vielen Institutionen scheinbar gerade verschlafen wird. Immer wieder wurde von den Referenten betont, dass der Patient der Gegenwart und erst recht derjenige der Zukunft sich nicht mehr erziehen lässt. Er googelt einfach selbstbestimmt und wählt die Hilfe und Unterstützung aus, die ihm am erfolgversprechendsten erscheint.
Wir befinden uns inmitten  grundlegender Veränderungen und nehmen sie erstaunlicherweise noch gar nicht so ganz bewusst wahr.
Was für das Gesundheitssystem gilt, das gilt auch für die damit eng verknüpfte Pflege und betrifft so in zunehmendem Maße
 auch pflegende Angehörige .
Ist unser politisches System, ist unsere Gesundheits - und Pflegewirtschaft darauf eingestellt?  Sind wir darauf eingestellt?