Berlin, Blickpunkt Soziale Kontinenz, Ende der Ausschreibungen - Beginn einer besseren Versorgung?

Dienstag, 22. Oktober 2019

 

- Teilnahme: Brigitte Bührlen

- Programm

- Kommentar: 
Inkontinenz ist ein Thema, das einen aus unterschiedlichen Gründen ein Leben lang begleiten kann. Wie sind von Inkontinenz Betroffene versorgt, wie wird auf ihre Bedürfnisse und Bedarfe eingegangen? 
Wichtig erscheint es, dass Betroffene und ihre Angehörigen mit einbezogen werden in alle die Überlegungen wie eine Versorgung aussehen muss. Ziel muss es sein, trotz Inkontinenz ein möglichst normales Leben zu führen.
Dazu bedarf es politischer und kommunaler Anstrengungen sowie  bedarfsorientierter Regelungen von Seiten der Kostenträger und der Hersteller von Inkontinenzartikeln.
Die Gespräche an diesem Abend waren konstruktiv und zukunftsorientiert. Bleibt zu hoffen, dass aus solchen Begegnungen praxisorientierte Entscheidungen  hervorgehen.