Die Bundeskanzlerin im Gespräch mit Familien: "Die Bundeskanzlerin diskutiert mit Eltern über Coronakrise"

Donnerstag, 4. Februar 2021

- Teilnahme und Kommentare online: Brigitte Bührlen

- Video des Livestreams

- Programm, Ankündigung

- Kommentar:
Die eingeladenen Eltern haben der Bundeskanzlerin ihre Probleme durchaus nachvollziehbar geschildert.
ABER:
Es waren keine Eltern von behinderten und schwerkranken pflegebedürftigen Kindern mit eingeladen.
DAS IST NICHT TRAGBAR!
Deutschland hat die UN-Behindertenkonvention unterschrieben und ratifiziert. Damit hat sich auch die Bundeskanzlerin dazu verpflichtet INKLUSION zu vertreten. 
Die Bundeskanzlerin hat die Eltern nicht selbst ausgewählt. 
Das erwartet auch niemand.
Aber es darf von der Bundeskanzlerin schon erwartet werden, dass sie inklusiv denkt und spricht.
Das sollten WIR ihr, das sollten ihr vielleicht auch betroffene Eltern noch einmal sagen.