München, 10. Werkstattgespräch CSU Landtag : "Chancen einer Lebenslaufpolitik"

Dienstag, 7. Mai 2013

- Teilnahme: B. Bührlen ( R.Jorga, A. Frey)

- Kommentar:
Unter der Leitung von Joachim Unterländer, MdL, fand in kleinem Kreis ein hochinteressanter Austausch zum Thema: "Chancen einer Lebenslaufpolitik" statt.  

In ihrem Impulsreferat wies Frau Welskop-Deffaa darauf hin, wie dynamisch und grundlegend sich unsere Gesellschaft verändert: Wir leben länger als je zuvor, es leben mehr unterschiedlich geprägte Generationen gleichzeitig nebeneinander als je zuvor.
Unsere sozialpolitischen Rahmenbedingungen sind geprägt von einem bismarkschen Familien-und Generationenbegriff, der in der heutigen Zeit nur noch bedingt relevant ist.
Älter werden ist das Problem der Anderen, länger leben ist ist das Thema von uns allen. Statt "generationenübergreifend" sollten wir unsere Zukunft eher "generationenresponsiv" gestalten.  Wie soll eine Lebenslaufpolitik in Zukunft also aussehen? Unter den sich immer schneller verändernden Rahmenbedingungen müssen wir, die Bürger uns  einbringen (können) in die Diskussion, wir müssen Verantwortung für unsere gemeinsame Zukunft übernehmen können. Unsere Erfahrungen sollten als Schatz angesehen werden, den es zu heben und in der Gesellschaft aufzuteilen gilt.