München, Health Care Bayern e.V.: "Mehr Lebensqualität für Pflegebedürftige"

Dienstag, 19. April 2016

 

- Teilnahme: Brigitte Bührlen

Programm: 
Vortrag 1: „ Was wollen die Pflegebedürftigen?“
Den Pflegebedürftigen ein möglichst hohes Maß an Lebensqualität zu ermöglichen wird bereits durch viele Angebote unterstützt. Doch was verstehen die Pflegebedürftigen selbst unter Lebensqualität und welchen Bedarf haben sie? 
Dr. Ottilie Randzio, stv. Geschäftsführerin des MDK Bayern und leitende Ärztin Bereich Pflege, stellt in ihrer Präsentation vor, was wir bereits darüber wissen. 
Vortrag 2: "Gebisspflege und Lebensqualität"
Eine kontinuierliche und effektive zahnmedizinischen Betreuung von pflegebedürftigen alten Menschen ist ein wichtiger Baustein für die Lebensqualität im Alter. Dr. Cornelius Haffner, KZVB, Teamwerk München, stellt das Projekt „Zahnmedizin in der Pflege“ vor. Hierbei handelt es sich um ein Modellprojekt für die zahnmedizinische Betreuung von älteren Menschen in Münchner Pflegeeinrichtungen. Das Teamwerk Projekt bietet ein duales Konzept zur zahnärztlichen Versorgung von Pflegebedürftigen vor Ort in den Einrichtungen.
Vortrag 3: „Schluckstörungen bei Schlaganfallpatienten“
Dr. Peter Müller-Barna, MDK Bayern, Neurologe und Nervenarzt, stellt Möglichkeiten vor, wie Schlaganfallpatienten in ihrem Tagesablauf wirksam unterstützt werden können. Dr. Müller-Barna war 15 Jahre als Oberarzt tätig und hat das Schlaganfallnetzwerk "TEMPiS" (Telemedizinisches Projekt für integrierte Schlaganfallversorgung) mit aufgebaut.

- Kommentar:
Obwohl "das Thema" bekannt erscheint waren vor allem die Aspekte "Schlucken" und "Gebisspflege" interessant und zum Nachdenken anregend. Essen eingeben und es Schlucken
 ist ein komplexer Vorgang. Es gilt einiges zu beachten. 
 "Gut meinen" beim Essen eingeben reicht nicht aus, das wurde von den Referenten eindrücklich klargemacht.