Nürnberg, Altenpflegemesse 09.-11.04.2013

Dienstag, 9. April 2013

- Teilnahme: B. Bührlen

- Programm

- Kommentar:
Großmesse zum Thema "Pflege", was die Ausstellungsfläche, das Themenspektrum, die Referentenauswahl, die Informationsangebote, das höchstkarätige Politikeraufgebot und die Vernetzungsmöglichkeiten betrifft.
Das Thema "pflegende Angehörige" ist leider kein Thema auf dieser Messe. Sie werden nur am Rande als Konsumenten  von Schulungsinhalten und als Unterstützungsbedürftige erwähnt, es wurde allenfalls "über" und "für"  sie gesprochen und referiert.
Besonders  befremdlich hat die "Expertenreise in die Zukunft" beeindruckt. Sogenannte "Experten", die ihr Geld im Pflegesystem verdienen, machen sich im abgeschlossenen Container, unter Ausschluss der Basispraktiker und der Bürger Gedanken im Glashaus. Durch dessen Scheiben kann man sie beim Denken beobachten. Ist das die Form von wertschätzender Partizipation, die Zukunft haben soll?