Tutzing, Evang. Akademie, 13.-15. 01.2017: "Noch mehr Platz für Alle!"

Freitag, 13. Januar 2017

 

- Teilnahme: B. Bührlen, U. Bührlen

- Programm

- Kommentar:
Zwei Tage lang haben  über 100 Teilhehmer über das Thema "Wohnraum in München" nachgedacht, interessante Referate gehört und intensiv diskutiert. Die Fragestellung war: "Was ist vorhanden, was fehlt, was 
könnte anders gestaltet werden und wie  könnte sich der öffentliche Raum verändern". Gemeinsam wurde an einer "Tutzinger Erklärung" geschrieben und gefeilt. Diese Arbeit wird auch über die Tagung hinaus online fortgesetzt werden.
Das Besondere an dieser Tagung war, dass sich  Teilnehmer aus allen Altersgruppen zusammengefunden, diskutiert und miteinander gearbeitet haben.
Auch die Aspekte demografische Entwicklung, Inklusion, Zusammenleben der Generationen und gemeinsame Nutzung des öffentlichen Raums waren Themen. Einige Blicke über den Tellerrand in andere Länder vervollständigten ein komplexes , facettenreiches Bild der künftigen Möglichkeiten des Zusammenwohnens in einer Stadt wie München.
Das Thema "Pflege" in einer sich rasant verändernden Stadt, samt ihren sich wandelnden sozialen, den Wohnraum sowie Infrastruktur betreffenden Rahmenbedingungen konnten erfreulicherweise ebenfalls angesprochen werden. 
Es sollte mehr solcher Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch und zum konstruktiven gemeinsamen Nachdenken geben. Auch kommunale Politik und Verwaltung könnten davon profitieren.