Unterstützung und Pressemitteilung zur Petition: "Stoppt die Blockade der Krankenkassen bei der Versorgung schwerst behinderter Kinder/Erwachsene"


Mittwoch, 12. Mai 2021

 

- Petition der Familie Drs. Lechleuthner

- Pressemitteilung WIR! Stiftung

- Kommentar:
Man fragt sich, wie es sein kann,  dass Eltern von schwerst behinderten Kindern  in unserem Land Hilfsmittel erbitten und erstreiten müssen.
Wie kann es sein, dass bei der Beurteilung der Notwendigkeit eines individuellen Hilfsmittels die Erfüllung von Formalien im Vordergrund stehen und nicht das Wohl des Kindes?
Es muss endlich Schluß sein mit nicht nachvollzieghbare Entscheidungen vom Schreibtisch aus.  
WIR, die Angehörigen, fordern unmissverständlich eine Ausrichtung der Hilfsmittelversorgung an den Bedarfen der Kinder und  Erwachsenen mit Unterstützungsbedarf. 
Sollte das nicht selbstverständlich sein?